Unsere Herren 65 schaffen sensationell den Aufstieg in die Badenliga !

Nach dem sechsten und letzten Spieltag stand die sechste Goldene Flasche - Baileys Schoko, hmmm! - auf dem Tisch.
Nun war jedem Eingeweihten klar, dass das kleine Gauangelloch und sein Partner Rheinhausen etwas wirklich Großes geschafft haben. Den Aufstieg in die Badenliga Herren 65.
Dieser Aufstieg hat natürlich viele Väter. Auf dem Foto sieht man sie alle zusammen, freundlich lächelnd.
Von links nach rechts sind das – stehend – Dieter Sattler, Jürgen Kurz, Gerd Brucker, Helmuth Mehner, Hans Schäfer, Horst Bender, Otmar Rübsamen, Bernd Wolf – und kniend – Frieder Gärtner, Georg Vogelbacher und Roland Wittmann.
Entscheidend für den erfolgreichen Abschluss der Medenrunde war neben der Spielstärke besonders die Kameradschaft im Team. "Habt ihr schon einmal eine Mannschaft gesehen, die in die Badenliga aufgestiegen ist und am nächsten Tag eine Bootsfahrt nach Hirschhorn gemacht hat."
Unser Otmar Rübsamen, der diese Bootsfahrt toll organisiert hat, brachte dies noch einmal auf den Punkt.

 Unsere 65er

Die Saison:

Oberliga Herren 65

Nachdem im letzten Jahr drei Kameraden krankheitsbedingt ausfielen, bemühten wir uns im Vorfeld der Medenrunde 2017 um einen Partner für eine Spielgemeinschaft.
Fündig wurden wir in Rheinhausen. Helmuth Mehner, Georg Vogelbacher und Roland Wittmann sind sportlich und menschlich eine Bereicherung für unsere Mannschaft.
Den Gauangellocher Teil der TSG bilden Dieter Sattler, Horst Bender, Bernd Wolf, Hans Schäfer, Jürgen Kurz, Frieder Gärtner, Gerd Brucker und Otmar Rübsamen.
Nach den ersten drei Medenspielen steht die TSG TC Gauangelloch/TC Rheinhausen ungeschlagen an der Tabellenspitze der Oberliga. Hier die Ergebnisse:
8:1 gegen Schwetzingen
6:3 gegen Bad Rappenau
5:4 gegen Sandweier


Am letzten Freitag empfing unsere Herren 65 Oberliga-Mannschaft bei sommerlichen Temperaturen unsere Gäste aus Laudenbach.
Als unbesiegter Tabellenführer begann unser Team die sportliche Aufgabe selbstbewußt  und ging nach klaren Siegen von Dieter Sattler, Bernd Wolf und Jürgen Kurz mit 3:0 in Führung.
In der 2. Runde konnte Georg Vogelbacher nach gutem Spiel den Vorsprung ausbauen.
Horst Bender und Roland Wittmann kämpften trotz der Hitze bravourös, bewiesen Nervenstärke und schraubten das Zwischenergebnis nach den Einzeln auf 6:0.
In den Doppeln schafften Helmuth Mehner/Georg Vogelbacher, Bernd Wolf/Gerd Brucker und Frieder Gärtner/Otmar Rübsamen noch 2 Siege zu dem überraschend deutlichen Endergebnis von 8:1.
Am kommenden Freitag, den 30. Juni, ist die TSG Mörsch/Neuburgweier ab 11 Uhr bei uns zu Gast.
Dieses Aufeinandertreffen hat Endspielcharakter. Bei einem Sieg könnte eine Woche später in Blankenloch der Aufstieg in die Badenliga perfekt gemacht werden,
 
  
 
Auf dem Weg zum eventuellen Aufstieg in die Badenliga Herren 65 hatte es unsere Mannschaft am letzten Freitag mit der TSG Mörsch/Neuburgweier zu tun. Das Spiel war umkämpfter als von uns anfangs erhofft. So wurden drei Einzel erst im 3. Satz im Champions-Tiebreak entschieden, zwei davon wurden gewonnen. Nach den Einzeln stand es aber dann dennoch 4:2 für unsere Mannschaft.
In der nachfolgenden Doppelrunde kamen zwei Siege hinzu.
Der 6:3 Erfolg bedeutet für uns letztendlich, dass es am nächsten Freitag ab 11 Uhr in Blankenloch zum Showdown kommt.
Sollte auch dieses Spiel gewonnen werden, kann die TSG Gauangelloch/Rheinhausen im nächsten Jahr in der höchsten badischen Liga spielen.

Die Herren-65-Mannschaft kämpft in ihrem letzten Auswärtsspiel um den Aufstieg in die Badenliga!!!!